Im Dunkeln

Im Dunkeln (2017)
Mixed Media
Rauminstallation – Begehbar
250 x 163 x 340 cm
Gruppenausstellung Kunst & Vermittlung, Emmenbrücke
Verschiedene Ausstellungsansichten

Von Aussen eine Skulpur. Von Innen ein Erlebnisraum, ein Stimmungsraum. Ein dunkler, enger Gang, der die Sinne verschärft und Assoziationen hervorruft.
Die Installation stand als eine grosse, klobige Skulptur im Raum. Der begehbare Raum war zwischen zwei grossen, weissen Blöcken eingeklemmt. Betreten werden konnte er nur auf einer Seite. Der Eingang wurde von einem dicken, schweren Tuch abgedeckt. Innen war es dunkel, die Wände mit Stoff bedeckt, der Boden ohne Hindernis. Die Neugierde trieb einem immer weiter, bis das Ende erreicht war und der weg wider zurück gegangen werden musste. Die Stimmen und Töne aus dem Aussenraum drangen durch die Wände, gesehen werden konnte aber nichts.
Was bedeutet es in dieser Dunkelheit und Enge zu sein? Was für Stimmungen und Assoziationen werden dabei hervorgerufen?